Hochschulzentrum Vöhlinschloss

Auf einen Blick

  • Illertissen

Das gut erhaltene Vöhlinschloss mit seiner herrlichen Schlossanlage ist heute das markanteste Wahrzeichen Illertissens....

Das gut erhaltene Vöhlinschloss mit seiner herrlichen Schlossanlage ist heute das markanteste Wahrzeichen Illertissens. Im 12./13. Jahrhundert als Burg Tissen der Grafen von Kirchberg erbaut, wurde das Anwesen im Jahre 1520 von der Memminger Handels- und Patrizierfamilie Vöhlin erworben, was die 236-jährige Herrschaft der Familie in Illertissen einläuten sollte. Über die Jahrhunderte diente das Schloss der Justiz, zuletzt war dort eine Außenstelle des Amtsgerichts Neu-Ulm untergebracht. Seit 2010 erfährt das Vöhlinschloss im Hauptgebäude und im Seitentrakt eine neue Nutzung als gemeinsames Fortbildungs-, Management- und Tagungszentrum der Hochschulen Augsburg, Kempten und Neu-Ulm.


Raumausstattung & Medientechnik 

Präsentations- und Medientechnik:
4 Beamer (3 Kurzdistanzbeamer); 1 Beamer "normal
3 Notebooks zu Präsentationszwecken
5 Flipcharts
5 Whiteboards
5 Pinboards
5 Moderationskoffer
2 Leinwände; weitere Projektionsflächen bieten die weißen Wände

Tagungs-Mobiliar:
80 Stühle ohne Armlehne
80 Stühle mit Armlehne
40 Stühle mit Armlehne und Schreibtableaus (ideal auch für Stuhlkreise)
50 Seminartische (keine IT-Tische)
10 Stehtische (Bistro)
2 Rednerpulte
1 Podest bzw. 1 Bühne in den großen Seminarräumen

Schlossallee 25

89257 Illertissen

Deutschland


Tel.: +49 7303 9027-44

Fax: + 49 7303 0927-46

E-Mail:

Webseite: www.hs-neu-ulm.de/ueber-uns/hochschulzentrum-voehlinschloss


Was möchten Sie als nächstes tun?