Einfach.
Traumhaft.

Bei uns können Sie die Seele baumeln lassen. Oasen der Ruhe sind die grünen Auwälder an Iller und Donau.

Stammlokal zu? Kein Problem!

Lieblingsessen bestellen und damit unsere Wirte unterstützen

Auch wenn unsere Restaurants voraussichtlich bis 26. April 2021 schließen müssen, können Sie trotzdem leckeres Essen bestellen und abholen oder sich liefern lassen.

Die Aufstellung ist alphabetisch geordnet und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Wenn auch Sie Speisen zur Abholung oder Lieferung anbieten und sich bisher noch nicht auf der Liste wiederfinden, schreiben Sie uns eine Mail an touristik@lra.neu-ulm.de oder
rufen Sie uns an unter Tel. 0731 7040-4608.

Wir nehmen Sie gerne in unsere Liste mit auf!

Unser Landkreis Neu-Ulm

Erleben. Entdecken. Erreichen.

Einfach schön ist es bei uns im Landkreis Neu-Ulm. Wer einmal hier war, kommt gerne wieder. Zu entdecken gibt es viel: grüne Fluss- und Seenlandschaften, stille Täler, sanfte Hügelketten, stattliche Schlösser, einzigartige Museen und nicht zuletzt kunsthistorische herausragende Kirchen.

Von Elchingen bis Kellmünz. 17 Kommunen hat der Landkreis Neu-Ulm. Jeder dieser Orte hat seine eigene Geschichte, Entwicklung und charakteristische Besonderheit.

Neue Ausstellungen

Das Museum für bildende Kunst in Nersingen-Oberfahlheim aus Drohnenperspektive.
© Octonauten UG

Das Museum ist momentan geschlossen.
Eine Wiedereröffnung erfolgt bei einer kontinuierlichen 7-Tages-Inzidenz unter 50.

Bis 3. Oktober 2021 ist die
Sonderausstellung Jörg Michael Höb (Ein Leben für die Kunst) und die Kabinettausstellung Freya Blösl (Fragmente)
im Museum für bildende Kunst im Landkreis Neu-Ulm,
Alte Landstraße 1 a, 89278 Nersingen/Oberfahlheim, zu sehen.

Informationen zu den Ausstellungen

Informationen zum Museum für bildende Kunst und den Corona-Beschränkungen

Auskünfte unter
kreismuseen@lra.neu-ulm.de oder Tel. 0731 7040-1614

Sonderausstellung

Die Gemeinde Roggenburg mit der Klosteranlage.
© Octonauten UG

Das Museum ist momentan geschlossen.
Eine Wiedereröffnung erfolgt bei einer kontinuierlichen 7-Tages-Inzidenz unter 50.

Bis Ende Februar 2022 ist die Sonderausstellung
"Ad omne opus bonum paratus" -
Zu jedem guten Werk bereit!
im Klostermuseum Roggenburg, Klosterstr. 7, 89297 Roggenburg, zu sehen.

Informationen zu der Ausstellung

Informationen zum Klostermuseum Roggenburg und den Corona-Beschränkungen

Auskünfte unter
kreismuseen@lra.neu-ulm.de oder Tel. 0731 7040-1614

Ausstellung im Landratsamt

Ursula H. Busch ■ Augenblick m a l! ■ Malerei

Goethe sagt: „Blumen sind die schönen Worte und Hieroglyphen der Natur, mit der sie uns andeutet, wie lieb sie uns hat“.
Die in kräftigen Farben angelegten Bilder haben erzählerischen Charakter: Sie stellen aufflackernde Erinnerungen, Augenblicke und Stimmungen aus dem Leben der Künstlerin dar. Bei der hier präsentierten Auswahl steht das Thema „Blumen“ im Mittelpunkt, oft kombiniert mit kalligraphischem Ductus.
Die gebürtige Ulmerin Ursula H. Busch war seit ihrer Kindheit von Zeichnen und Malen fasziniert und versuchte sich von jeher in Bildern auszudrücken. Sie ist Mitglied im Kunstverein Senden sowie der Künstlergilde Ulm und hat an mehreren jurierten Ausstellungen teilgenommen. Seit ihrer Pensionierung befasst sie sich verstärkt mit der Weiterbildung in Malerei und Grafik.

       

Die Künstlerin Ursula H. Busch steht vor ihren Gemälden und zwischen Landrat Thorsten Freudenberger und Kulturreferentin Franziska Honer.
© Jürgen Bigelmayr

„Garten Eden 1 und 2“ sind die Titel der beiden Wandbilder, die zusammen mit 25 weiteren Arbeiten von Ursula H. Busch (Mitte) bis in den Oktober 2021 im Landratsamt ausgestellt sind. Kulturreferentin Franziska Honer (links) und Landrat Thorsten Freudenberger (rechts) zählten zu den ersten Ausstellungsbesuchern.
 

Die Bilder hängen im Treppenhaus und im dritten Obergeschoss des Landratsamtes. Leider kann die Ausstellung aufgrund der aktuellen Coronalage nicht vor Ort besichtigt werden. Bei Interesse können Sie sich an das Kulturteam der Kreismuseen wenden. Es stehen Kataloge mit Preislisten zur Verfügung.

Die Bilder können erworben werden. Das Kulturteam erreichen Sie unter kreismuseen@lra.neu-ulm.de oder Tel. 0731 7040-1614.

Zeitreise durch Bellenberg

Die Gemeinde Bellenberg aus Drohnensicht.
© Octonauten UG

Kommen Sie mit auf eine Reise durch die Geschichte Bellenbergs!

Auf 14 Tafeln erfahren Besucherinnen und Besucher Spannendes und Wissenswertes aus der Entwicklung des Ortes. Von der frühen Besiedelung über die mittelalterlichen Herrschaftsverhältnisse bis hin zum Leben und Arbeiten in Bellenberg heute. Jede Tafel ist einem Thema aus der Ortsgeschichte gewidmet.

Ausführliche Erklärung zu den einzelnen Stationen.

Für Kinder gibt es auf jeder Tafel ein Comic-Rätsel.

Der Quizbogen hierzu ist im Rathaus erhältlich oder steht hier als Download zur Verfügung.

Weitere Infos unter www.zeitreise-bellenberg.de


Bildrechte: Foto 01 bis 12 Landkreis Neu-Ulm
                  Foto 13 und 14 Michaela Zenker

Einfach. Inspirierend.

Kultur vom Feinsten gibt es bei uns im Landkreis Neu-Ulm: im einmaligen Ambiente der Klosterbibliothek Roggenburg ebenso wie im stilvollen Barocksaal des Vöhlinschlosses Illertissen, im Renaissance-Saal im Fuggerschloss Weißenhorn oder in einem modernen städtischen Kulturzentrum wie das Wolfgang-Eychmüller-Haus in Vöhringen. Ob internationale Kammermusik-reihe, besinnliches Orgelkonzert oder fetziger Jazz, heitere Komödie oder großes Drama - Kunstgenuss ist garantiert.

Roggenburger Sommer - Kultur im Kloster:
www.kloster-roggenburg.de

Freundeskreis Kultur im Schloss Illertissen:
www.schloss-classics.de

Weissenhorn Klassik Festival:
www.weissenhornklassik.de

Kulturzentrum - Das "Wolfgang-Eychmüller-Haus" in Vöhringen:
www.voehringen.de

Bild: Stadt Weißenhorn ©Octonauten UG

Wasserturm in Neu-Ulm aus Vogelperspektive (Wahrzeichen)
© Octonauten UG

Kunsttour Neu-Ulm –
digitaler Guide zur Kunst im öffentlichen Raum

Insgesamt 32 Kunstwerke, spezielle Orte und Architekturen im Neu-Ulmer Stadtraum wurden für die Kunsttouren zu thematisch passenden Spaziergängen und Entdeckungsreisen zusammengefasst.

Auf den Touren mit den Titeln „Donauabwärts“, „Entfestigung“ und „Mittelpunkte“ erfahren die Interessierten Grundlegendes zu den vorgestellten Objekten. An den Kunstwerken wurden QR-Codes angebracht, die mit dem eigenen Handy gescannt werden können und dann zu einer Website führen, die weitere Informationen zu den Kunstwerken, Objekten und Künstler*innen liefert. Alle Informationen und Tourenvorschläge lassen sich schon auch im Vorfeld auf der Website https://kunsttour-neu-ulm.de/  abrufen.

Text: Pressemitteilung Edwin Scharff Museum vom 01.04.21

Kinder beim Forschen im Edwin Scharff Kindermuseum.
© Martina Strilic

Edwin Scharff Museum
Kindermuseum (Digitale Angebote für Kinder und Familien)

Neu und passend zur Osterzeit gibt es ein Video-Tutorial zum Thema Mach mit und gestalte dein eigenes Osterhäschen! Hier zeigt die Museumspädagogin Kirsten Spaeth-Mayer, wie in wenigen Schritten heitere Osterhasen gestaltet werden können. Ein Spaß für die ganze Familie!

Dieses Tutorial und weitere Videos zur Ausstellung "Architektierisch" sind auf der Website des Kindermuseums https://edwinscharffmuseum.de/digitales-angebot-architektierisch/ zu finden.

Text: Pressemitteilung Edwin Scharff Museum vom 01.04.21

Oberschwäbische Barockstrasse

 

Seit Jahresbeginn führt die Oberschwäbische Barockstraße auch durch den Landkreis Neu-Ulm.

Barocke Erlebnisstationen sind das Prämonstratenser-Kloster Roggenburg, die Schlosskapelle Illertissen und die Wallfahrtskirche Witzighausen.

Die Oberschwäbische Barockstraße ist eine der ältesten Kultur- und Ferienstraßen Deutschlands und wird von der Oberschwaben Tourismus GmbH vermarktet. Insgesamt weisen vier Routen den Weg zu den barocken Bauwerken von der Donau bis zum Bodensee. Die sogenannte Ostroute wurde nun um 55 Kilometer verlängert und führt vom Kloster Wiblingen durch den Landkreis Neu-Ulm hin zur Kartause Buxheim.

© Oberschwaben Tourismus GmbH

Einfach.Mobil

Camping- und Wohnmobil-Stellplätze

Flüsse fließen durch den Landkreis Neu-Ulm: Neben Donau und Iller sind es Roth, Biber und Osterbach.

Prozent der Bodenfläche sind Vegetationsfläche. Der Landkreis Neu-Ulm ist also eine sehr grüne Region.

Quadratkilometer groß ist der Landkreis Neu-Ulm. Er gehört flächenmäßig zu den kleinen Landkreisen in Bayern.

Menschen leben im Landkreis Neu-Ulm. Von der Bevölkerungszahl her ist er deshalb einer der größten im Freistaat.