Raus aus dem Museum, rein in die Stadt

Auf einen Blick

Zwischen dem 4. und 14. Oktober bietet das Edwin Scharff Museum vormittags ein Angebot für Schulklassen oder Kindergartengruppen im Rahmen der aktuellen Sonderausstellung an.
 
„Außenräume – Innensichten. Projekte, Idee und Fragen zum öffentlichen Raum“: So lautet der Titel der derzeitigen Ausstellung im Kunstmuseum. Sie thematisiert die Kunst im öffentlichen Raum und Neu-Ulm als Stadterlebnisraum − und bringt somit die Kunst der Straße nach Drinnen. Gemeinsam mit den Kindern erkundet der Museums- und Kunstpädagoge Philipp Schneider, was eigentlich dieser öffentliche Raum ist: Sind das die Häuser, die Straßen, die Luft? Und wie bewegen sich Menschen durch Neu-Ulms öffentlichen Raum?
Zusammen geht es raus aus dem Museum und rein in die Stadt, zu verschiedenen Plätzen wie dem Petrusplatz direkt beim Museum oder dem Maxplatz mit seinen knallig-orangen Bänken. Was macht diese Orte aus? Wie wird der Neu-Ulmer Stadtraum benutzt? Welche Bereiche sind einladend und welche würden die Kinder gerne verändern? Humorvolle und herausfordernde Aktionskarten begleiten die Gruppe. Sie fordern zur Wahrnehmung der Umgebung auf – egal, ob es sich dabei um große Kunst oder etwas Unscheinbares handelt – und geben Impulse, den Stadtraum selbstbewusst zu vereinnahmen.
 
Das Angebot dauert zwei Stunden. Die maximale Gruppengröße umfasst eine Schulklasse und bei KiTa-Gruppen maximal 15 Kinder. Das Angebot kostet pauschal 45 Euro plus ab dem 13. Kind je 3,50 Euro zusätzlich. Das Edwin Scharff Museum bittet um Anmeldungen per E-Mail an esm-buchungen@post.neu-ulm.de mit Angabe von Wunschtermin, Schule oder Einrichtung, Ansprechpartner:in, Klassenstufe, Gruppengröße, Telefonnummer und E-Mail-Adresse.

Termine im Überblick

Oktober 2022

Was möchten Sie als nächstes tun?