Künstlergespräch mit Hannelore Fehse (Sonderausstellung "einfach")

Auf einen Blick

Künstlergespräch mit Hannelore Fehse

1947 Geboren in Funkenhagen / Uckermark
1966 – 1972 Studium der Germanistik, Geschichte, Philosophie in Bonn und Tübingen
Seit 1980 Weiterbildung im Bereich der bildenden Kunst
Seit 1985 Tätigkeit als freischaffende Künstlerin
Seit 1995 Schwerpunkt der künstlerischen Arbeit in der Auseinandersetzung mit der traditionellen
Architektur der Schwäbischen Alb
Seit 1986 Wohn- und Arbeitsort: Deggingen im Filstal
Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland,
u.a. 2012 in der Vertretung des Landes Baden-Württemberg in Brüssel
www.hannelore-fehse.de

Ich male was ich sehe, die alte Architektur der Schwäbischen Alb

einfach
zeitlos
in sich ruhend
schön

Klarheit
Nüchternheit
Angemessenheit
Konzentration auf das Wesentliche

Aufgrund der geltenden Hygienemaßnahmen kann eine Teilnahme nur nach Anmeldung erfolgen. Anmeldung jeweils bis Freitag vor der Veranstaltung unter Telefon (0731) 7040 1614 oder
kreismuseen@lra.neu-ulm.de

Termine im Überblick

Oktober 2020

Was möchten Sie als nächstes tun?